Direkt zu

 

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Germanistik in Stuttgart!

 

 

Germanistik wurde von den Brüdern Grimm zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Studium derjenigen Fachrichtungen verstanden, die etwas mit der deutschen Sprache und dem deutschen Volk zu tun hatten. So gehörten damals noch die Fächer Volkskunde und historische Rechtswissenschaft zur Germanistik. Heute gibt das Fach Germanistik einen umfassenden Überblick über die sprachlichen und literarischen Strukturen des Deutschen in ihren historischen und gegenwärtigen Erscheinungsformen. 


An der Universität Stuttgart gliedert sich Germanistik in drei Teilfächer:

 

Die Germanistische Linguistik untersucht den Aufbau der deutschen Sprache vom Laut- und Schriftsystem über den Satzbau bis zur Bedeutungsebene. Vermittelt wird insbesondere die Fähigkeit zur Analyse von konkretem Sprachmaterial.

Die Germanistische Mediävistik analysiert deutschsprachige Texte vom frühen Mittelalter bis zur frühen Neuzeit. Sie ist in Stuttgart kulturwissenschaftlich geprägt, theorieorientiert und arbeitet komparatistisch.

Die Wissenschaft der Neueren Deutschen Literatur analysiert literarische Texte von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart im europäischen Kontext nach ihren kulturellen und sozialgeschichtlichen Zusammenhängen.